Schön, dass Sie da sind. Gerade jetzt.


Willkommen auf der BOD-Verlag Autorenseite von Dariush Barsfeld

 

Ich war Berater (Menschen und Unternehmen), Coach, Paartherapeut und Seelsorger. Eine ganze Menge Dinge, die für mich aber alle ineinander griffen. Der Mensch ist eben überall Mensch, nur die Themen sind oberflächlich gesehen etwas andere. Gerne und mit Freude habe ich viel gearbeitet. Eine schwere Erkrankung kickte mich dann 2013 ins berufliche Aus.

 

Ein harter Schlag.

 

Ich freue mich, dass wenigstens meine zwei Sachbücher 2010/2011 zeigen, dass ich meinen Job mit Liebe und Freude ausgeübt habe und dass ich ihn vermisse.

 

Melden Sie sich trotzdem gerne bei mir, aber bitte nur privat. Es ist verständlich, dass manche Menschen mich immer wieder fragen, wann ich wieder "zurück" bin. Leider gibt es bei meiner Erkrankung kein "zurück". Es tut mir leid. Mehr als mal privat telefonieren und ist kaum drin.

 

Es gibt übrigens noch zwei alte "Krimis" aus meiner Londoner Zeit, die mehr etwas für Liebhaber des schrägen Humors sind und sicher nicht nur auf Gegenliebe stoßen. Aber so ist das Leben nun einmal. Man wird es niemals allen recht machen können,

 

Ach, und eine Bitte habe ich an Sie: seit ich nicht mehr im Beruf bin, wurde mein Name mehrfach von fremden "Spinnern", ja Spinnern (ohne Anführungszeichen ist es treffender) missbraucht. Mal stand ich eine Weile in einem Branchenbuch als Jurist und Ballettlehrer, dann tauchte ich als Großhändler für Wasserkühler auf, passenderweise auch gleich noch als Eigner einer kompletten Maschinenwaschanlage, als Obertonsänger (was ist das ?), Inhaber eines Rohkostladens (ausgerechnet ich?!) und scheinbar noch als andere, ziemlich merkwürdige Dinge. Ich überblicke das derzeit nicht ganz und habe weder die Kraft noch die Lust, mich dagegen selbst zur Wehr zu setzen. Bitte informieren Sie mich trotzdem, wenn Ihnen so etwas auffällt an d.barsfeld@barsfeld.de, denn ich habe krankheitsbedingt einen Anwalt als Sachwalter beauftragt, der sich um Dinge des Alltags fortlaufend für mich kümmert. Dazu gehört auch, gegen diese komischen Vorgänge vorzugehen.

 

Lieben Dank!

 

Dariush Barsfeld

 


Ich habe zwei Sachbücher geschrieben. Eines, die "Goldenberg Regeln", beschreibt eine Begegnung mit einem alten Mann in einem Londoner Park und wie diese dann meine spätere Arbeit beeinflusst hat. Schräge Geschichte, hat mich aber ernsthaft bewegt.

In den "Regeln der Partnerschaft" gab ich Ideen zu einer ehrlichen und aufrichtigen Beziehungsführung. Ein trockenes und auch nicht sehr romantisches Buch, aber brauchbar, wie ich meine. Kein schönes Wort, aber es passt.

Meine beiden "Krimis", eher Bühnenstücke als Romane oder Novellen, schrieb ich schon in meiner Londoner Zeit... lange her. Ich habe sie irgendwann dann doch mal veröffentlicht. Ist etwas für Liebhaber dieser Art von spezieller Literatur. 





Viel Spaß beim Lesen!

Sie können mir schreiben, aber ich kann Ihnen nicht versprechen, schnell zu antworten. Handicap bedingt geht vieles langsamer. Sorry vorab Dafür. Ich antworte aber. Versprochen!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.